5 Anzeichen, dass du massiv im Weihnachtsstress bist

Die ruhige Adventzeit. In aller Gelassenheit Geschenke kaufen, Freunde treffen und einem Gospel-Chor lauschen. Oder doch nicht? Im privaten und beruflichen Umfeld ist durchaus etwas Stress zu orten. Solltest du bei drei der fünf folgenden Absätze leicht mit dem Kopf nicken, bist du mit großer Wahrscheinlichkeit im Weihnachtsstress! 😉

Anzeichen 1:

Du überholst am Handy telefonierend mit fünf Einkaufstaschen bepackt die Nordic Walking Gruppe, die schnellen Schrittes die Fussgängerzone durchmisst. Der Punsch am Lions-Stand wird ex getrunken, schließlich wartet heute noch der Massagetermin, das Abholen der Kinder vom Hort und mit der Tochter Weihnachtsgedicht und Klavierstück einstudieren sowie mindestens ein Abendtermin auf dich.

Anzeichen 2:

Apropos Abendtermin: Du hast im Dezember gefühlt mehr Abendtermine als der Bundeskanzler und der Wiener Bürgermeister zusammen. Punschtrinken, Fußballweihnachtsfeier(n) der Kinder, Musikschulkonzerte, Schulaufführung, Firmenweihnachtsfeier(n). Dazu gehört natürlich auch das Muffinsbacken für den Elternsprechtag, Musikschule und Fußballverein oder für die Weihnachtsmette, um nur die Wichtigsten aufzuzählen. Achja auch für zu Hause wäre Kekse backen jetzt angebracht. Geht sich alles gut aus, schließlich kommst du im Dezember mit rund vier Stunden Schlaf pro Nacht locker aus. Die längste Nacht des Jahres (Wintersonnenwende) ist im Vorweihnachtsstress eher die Kürzeste 😉

Anzeichen 3:

Du bist heuer richtig früh dran und besorgst den Christbaum bereits am 23. Dezember? Auch der Nikolaus war schon relativ spät dran? Nur, die Christbaumkugeln, wo nochmal waren die doch gleich? Wenigstens hängen sie noch vom Vorjahr am Kupferdraht-Haken, damit sich das Christkind heuer nicht so schwer tut. Und Kerzen? Stress lass nach, zum Glück haben die Geschäfte am 24. Dezember auch noch am frühen Nachmittag offen.

Anzeichen 4:

Du wirst bei Online-Shopping-Konzernen auf einer „Watchlist“ geführt? Und zwar nicht wegen schlechter Zahlungsmoral, sondern wegen deiner jährlichen Last-Minute-Orders (Bestellungen vom 22. Dezember mit Hinweis der verbindlichen Lieferung bis spätestens 24. Dezember frühmorgens)? Und wie immer hast du den gleichen Vorsatz: Nächstes Jahres beginne ich im September mit dem Einkauf der Weihnachtsgeschenke!

Anzeichen 5:

Du verschiebst all deine sportlichen Aktivitäten auf 2019. So wie offensichtlich auch alle anderen, sonst wären die Fitnesstempel nicht ab 2. Jänner (wie jedes Jahr kurzzeitig) überrannt. Weil heuer, nein heuer kommst du SICHER NICHT mehr dazu, auch nur eine Minute Auszeit zu nehmen, um abzuschalten und Energie zu tanken.

Unser Tipp:

Stressfrei durch die Vorweihnachtszeit ist meist ein Ding der Unmöglichkeit. Versuche dennoch ein paar entspannte, nicht reizüberflutete, handy- und weihnachtsmusikbeschallungsfreie Stunden zu finden und diese zu genießen. Eine ruhige, besinnliche Adventzeit wünscht dein GO-FOR-IT Team.

Noch ein abschließender Geschenktipp von Nöten? Schenke gemeinsame Zeit. Zeit ist wertvoller als Geld.

by Christoph

Wie es Georg gerade am Weg zu seinen sportlichen Zielen geht, entnimmst du wie immer dem TRAININGS-TAGEBUCH.

Wir haben noch einen Wunsch an dich: Wenn dir der Blog gefallen hat, dann leite ihn deinem Umfeld weiter. Wir freuen uns auch auf deine Kommentare, abonniere den GO FOR IT – Blog und: TRAG dein ZIEL ein!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*