NOVEMBER 2018

Trainingstagebuch die 42ste oder: 46 weeks 2 go – 25.11.18: Die Vor-Vorweihnachtszeit hat mich fest im Griff – berufliche und private Termine geben sich die Klinke in die Hand – und das wirkt sich auch auf meine Trainingswoche aus. 1x Laufen und 4x Stabi stehen da auf der Habenseite. Eine äußerst magere Woche, wäre da nicht noch 2x Schwimmen. Und gerade jetzt, wo es in Wien erstmals draußen wirklich kühl und unwirtlich ist, schätze ich das Indoor-Schwimmtraining noch mehr. Für mich wird es – wenn ich mir meine Trainingsleistungen so ansehe – langsam Zeit, mein Marathonziel für 2019 zu überdenken.

Trainingstagebuch die 41ste oder: 47 weeks 2 go – 18.11.18: Es geht voran… Und ich trotze den kalten Temperaturen. Am Sonntag war mein erster „unter-Null-Grad“ Lauf – und es hat wie immer Spaß gemacht! Insgesamt bin ich mit der Woche sehr zufrieden: 2x Laufen, 1x Rad, 2x Schwimmen und 6x Stabi. Einzig beim Stabi-Training merk ich immer mehr, dass zwar die Quantität passt, bei der Qualität des Trainings hab ich jedoch noch viel Luft mal oben! Ein Thema, dem ich mich in den nächsten Wochen mehr widmen werde!

Trainingstagebuch die 40ste oder: 48 weeks 2 go – 11.11.18: Nach der letzten Woche, die ein bisschen Erholung gebracht hatte, hieß es jetzt wieder: Gas geben. Neben 6x Stabi und 4x Schwimmen – die Quantität stimmt einmal, mit der Qualität im Training hab ich noch Luft nach oben, befürchte ich – war ich auch 2x wieder auf der Laufstrecke anzutreffen. Und da war ein echtes Highlight dabei. Mehr dazu aber im aktuellen Blogartikel!

Trainingstagebuch die 39ste oder: 49 weeks 2 go – 4.11.18: Eine Erholungswoche! Während andere ihre Marathonpremiere in New York oder Frankfurt absolviert haben, war es für mich an der Zeit, die Füße hochzulagern. Den Herbstferien sei Dank nutzten wir die freien Tage für einen Familien-Trip in die Südsteiermark – und diesmal ganz ohne Sportprogramm. Meine Aktivitäten waren demnach sehr eingeschränkt mit 1x Laufen, 1x Schwimmstunde mit Trainer und 4x Stabi. War auch mal sehr angenehm so – und keine Sorge, die kommende Woche wird sicher wieder intensiver! 😉