SEPTEMBER 2018

Trainingstagebuch die 34ste oder:  54 weeks 2 go – 30.9.18: Mit dem Beginn des Herbstes hat auch wieder die intensive Zeit der Dienstreisen begonnen. Eine Phase, in der das Training somit auch von vielen externen Faktoren beeinflusst wird. Die Auswirkungen werden deutlich, wenn ich mir meine Wochenstatistik ansehe. Mit je einem Mal Schwimmen, Laufen und Radfahren tat sich nicht viel – umso stolzer und zufriedener bin ich, dass ich es in meiner „Lieblingssportart“ Stabi-Übungen auf 5x gebracht habe. Bleibt nur mehr zu hoffen, dass sich mein Knie dann irgendwann auch bei mir dafür erkenntlich zeigt ;-)!

Trainingstagebuch die 33ste oder:  55 weeks 2 go – 23.9.18: Die Woche war geprägt von Stabi-Training und Schwimmen. Eine Dienstreise nach Klagenfurt ermöglichte mir das Open-Water-Schwimmen auf Österreichs größter Schwimmbahn – der 100 Meter- Bahn des Klagenfurter Strandbads im Wörthersee (also ich glaub zumindest, dass es sich dabei um eine der größten Bahnen im Land handelt! :-)). Ein super Erlebnis – und das auch noch ganz ohne Neoprenanzug Mitte September!!! Neben diesem Highlight standen noch 5x Stabi, 2x Biken und 1x Laufen am Programm. Sport auch mal bei geringeren Temperaturen und herrlicher Landschaft macht definitiv Lust auf mehr!

Trainingstagebuch die 32ste oder:  56 weeks 2 go – 16.9.18: 2 Highlights beinhaltete die letzte Trainingswoche: Erstens konnte ich mich dazu aufraffen, 5x meine Stabiübungen zu machen, zweitens hab ich das Gefühl, dass das Laufen kurzer Strecken nach einer Einheit am Rad schmerzfrei möglich ist. Da bleib ich jetzt auf jeden Fall dran und werde das weiter beobachten! Diese Woche hab ich 2 solcher Läufe nach dem Radfahren schmerzfrei absolvieren können, gesamt 4 Rad- und 2 Schwimmeinheiten geschafft. Alles in allem eine gute Trainingswoche.

Trainingstagebuch die 31ste oder:  57 weeks 2 go – 9.9.18: Race-Week again. Ich „triathlonte“ wieder und es hat Spaß gemacht! Details folgen in einem der nächsten Blogartikel. Aber nicht nur das Wochenende war sportlich, sondern auch der Rest der Woche: 4x Radeln, 3x Stabilitäts-Training und je 2x Laufen und Schwimmen. Und das Beste daran: Das Laufen war schmerzfrei!!! Ich bleib dran – und ich hoffe, du auch!